Wissenswerte Informationen für unsere Patienten.

Katarakt („Grauer Star“)

Die Katarakt ist genau genommen keine Krankheit, sondern eine altersbedingte Linsentrübung. Unsere Linse verliert im Laufe der Jahre an Feuchtigkeitsgehalt. Sie wird optisch dichter und trübt sich schließlich ein. Erhöhte Blendempfindlichkeit und Sehverschlechterung sind die Folgen.

Den Grauen Star korrigieren wir, indem wir die getrübte Linse entfernen und sie durch eine klare Kunstlinse ersetzen. Mittlerweile gibt es eine Reihe von Linsentypen, die uns als Implantate zur Verfügung stehen: Linsen mit UV-Filter, mit zusätzlicher Korrektur der Stabsichtigkeit, mit gleichzeitiger Korrektur des Fern- und Nahsehens uam..

Glaukom („Grüner Star“)

Diese Krankheit des Sehnerven hat diverse Formen und Ursachen. Die häufigste ist eine krankhafte Erhöhung des Augeninnendrucks. Die Schädigung der Sehnervfasern schreitet schleichend voran und bleibt für lange Zeit unbemerkt für die betroffenen Personen. Wenn erste subjektive Beeinträchtigungen auftreten (Gesichtsfeld ausfäll, Sehminderung), ist das Glaukom schon sehr weit fortgeschritten. Sehnervschäden sind größtenteils unumkehrbar.

Zur heutzutage meist erfolgreichen Therapie des Glaukoms stehen uns Augentropfen, LASER- und diverse operative Verfahren zur Verfügung. Damit das Glaukom nicht unbemerkt entsteht, empfiehlt sich eine regelmäßige Kontrolle des Augeninnendrucks und des Sehnerven. Heutzutage stehen uns über die klinischen Untersuchungen hinaus mehrere moderne Verfahren zur Verfügung, mit denen wir bereits in sehr frühen Stadien die Entstehung und Entwicklung eines Glaukoms entdecken und verfolgen können. Mit ihnen können wir ferner die Erfolge unserer Therapien überprüfen.

Altersabhängige Makuladegeneration

Sie entsteht durch degenerative Alterungsprozesse der Makula (Stelle des schärfsten Sehens in unserer Netzhaut) und hat verschiedene Formen. Sie macht sich bemerkbar durch eine bisweilen massive Reduktion des scharfen Sehens. Heutzutage können wir durch diverse hochtechnisierte Diagnostikverfahren eine Makuladegeneration bereits in sehr frühen Stadien entdecken. Ja nach Form der Krankheit stehen uns therapeutische Verfahren zur Verfügung, mit denen wir den Verlauf aufhalten - oder zumindest verzögert können.

Fehlsichtigkeiten

Kurzsichtigkeit, Übersichtigkeit, Stabsichtigkeit und Alterssichtigkeit sind zwar keine Krankheiten des Auges, können aber das Sehvermögen beträchtlich begrenzen. Zu ihrer Korrektur müssen Fehlsichtige eine Brille oder Kontaktlinsen tragen. In den letzten Jahrzehnten haben sich darüber hinaus operative Verfahren etabliert (Linsenimplantation, Linsenaustausch, LASIK), mit denen man, da wo sinnvoll, eine alternative zur Brillen- oder Kontaktlinsenkorrektur hat.

Schielen

Die Stellungs- und Augenbewegungsstörungen des Augenpaares haben unterschiedliche Ursachen, Erscheinungsformen und Altersmanifestationen. So können Fehlsichtigkeiten, genetische Veranlagung, aber auch neurologische Krankheiten und Durchblutungsstörungen des Gehirns zu einem Schielen führen.

Genau so vielfältig wie die Ursachen des Schielens sind die möglichen Folgen: Sie reichen von einem unbemerkten Schielen über eine kosmetische Beeinträchtigung bis hin zu quälenden Doppelbildern und einer (bei Kindern) massiven Sehbeeinträchtigung des schielenden Auges.

Die Therapie der Stellungs- und Koordinationsstörungen des Augenpaars (Brille, Abdeckverfahren, operative Korrektur etc.) richtet sich natürlich nach den Ursachen, die durch speziell geschulten ExpertInnen, den OrthoptistInnen, vorgenommen wird.

Wichtige Hinweise

Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar.

Wir sind sehr bemüht, stets aktuelle und wahrheitsgemäße Informationen bereit zu stellen, dennoch erhebt der Text eder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer einen Arzt.

Es wird keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden übernommen, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.


Links

Im folgenden finden Sie einige wenige Links, die Sie über die Gebiete Augenheilkunde, Gesundheitswesen und Psychotherapieinformieren.

martinus-duesseldorf.de St. Martinus-Krankenhaus hochkreuz.de Hochkreuzklinik Bad Godesberg dog.org Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft bdoc.info Berufsverband der Augenärzte Deutschlands aekno.de Ärztekammer Nordrhein kvno.de Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Hinweise

Bitte beachten Sie die Hinweise im unteren Seitenbereich. Die Informationen ersetzen keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und sie dürfen nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden.